Donnerstag, 27. Juni 2013

Metallische Tiefsee: CHANEL Bel-Argus

Chanel Lacke genießen keinen guten Ruf in der Community und das auch zurecht, denn die Qualität ist wirklich enorm bescheiden, bei dem Normalpreis von 23 € pro Flasche eine regelrechte Frechheit. Gleichwohl besitze ich 10 dieser besagten Flaschen. Wie kommts? Ich mag die Lacke von Chanel trotz und alledem sehr gern und der Grund dafür sind die zuweilen wirklich umwerfend schönen Farben. Meine absolute Lieblingsfarbe von Chanel wird wohl für immer "Graphite" bleiben, was nebenbei bemerkt auch das einzige Kosmetikprodukt in meinem Besitz ist, das ich ganz ehrlich nur in den seltensten Fällen benutze, aus Angst es würde leer werden. Soetwas habe ich schon oft gehört und fand es immer lächerlich, jetzt weiß ich wie das ist.
Heute soll es aber um einen Neuzugang gehen: Bel-Argus aus der diesjährigen Sommerkollektion. Bel-Argus (dessen Namen ich trotz zwei Jahren Französischunterricht und diversen Online-Übersetzern noch immer nicht verstanden habe) ist ein metallisches Dunkelblau mit intensivem Violettstich.


Ich bin hellauf begeistert von dieser Farbe! Auf den Nägeln wirkt sie so herrlich elektrisch und je nach Lichteinfall mal knallblau, mal dunkelviolett. Ich habe zwei Schichten aufgetragen und obwohl ich innerhalb 20 Minuten vier Coats (Basecoat, zwei Farbschichten und Topcoat) lackiert habe, hat der Lack keine Bläschen geschlagen, was tatsächlich sehr selten ist. 
Wie alle "neueren" Chanel Lacke, enthält auch Bel-Argus 13 ml bei einem Originalpreis von 23,95 €. 


Ja auch hier macht sich die schwächere Chanel Qualität bemerkbar. Auf meinen unnormalen Nägeln halten die meisten Lacke zwei bis drei Wochen (!). Bei Chanel muss ich meist nach einer bis anderthalb Wochen umlackieren, was ich in Anbetracht der wirklich einzigartigen und in meinen Augen wunderschönen Farben in Kauf nehme. Bel-Argus und sein Bruder Azuré haben mich mit ihren mehr oder weniger Duochrome Effekten auch ganz stark an einen anderen Chanel Lack aus meiner Sammlung erinnert, und daher möchte ich euch die drei heute zusammen zeigen.





Sehen die drei zusammen nicht einfach UNFASSBAR schön aus? Ich bin wirklich hin und weg und seit ich das entdeckt habe, stehen die drei immer nebeneinander auf meinem Schminktisch. Für alle Nicht-Junkies: der grün-goldene Nagellack rechts ist Péridot aus der Herbstkollektion 2011. Alle drei changieren je nach Lichteinfall in mehreren Farben, Bel-Argus etwas weniger als die anderen beiden aber dennoch deutlich sichtbar. Beim Swatchen auf dem Nagelrad fiel mir auf, dass auch die Textur und die Lackiereigenschaften original die gleichen sind.


Seht doch nur wie hübsch die Lacke auch in den Flaschen aussehen! Wobei ich damit jetzt immer sehr vorsichtig bin. Wie wunderschön sieht denn der allseits gehypte Taboo Lack aus? Und dann ist der lackiert so furchtbar... Ursprünglich wollte ich Taboo auch kaufen aber dann hatte ich ihn auf dem Nagel und sah nur noch dunkelstes Violett, ohne diese ganze Farbgalaxie aus der Flasche...Ich kann gar nicht nachvollziehen, warum den überhaupt jemand kauft! Also jemand mit Internetzugang, der die ganzen miesen Swatches googeln kann!
Wie auch immer! Mit diesem Blogpost wollte ich euch mal die schönen Seiten an Chanel Lacken zeigen und euch nach eurer Meinung fragen.


Was haltet ihr von Chanel Lacken? Besitzt ihr welche? Wenn ja: mögt ihr sie oder haltet ihr auch gar nichts von ihnen?
Liebste Grüße!


Kommentare :

  1. Ich würde niemals so viel Geld für einen Nagellack ausgeben. Nie im Leben! :D aber die Farbe ist echt geil! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich früher auch. Aber bis jetzt kam irgendwie bei jedem mindestens einmal dieser Moment der Schwäche xD

      Löschen
  2. Der Bel-Argus ist ein Schmetterling, passend zum Namen "L'été papillon" :) Sorry, wenn das jetzt zu offensichtlich war :'D

    Wie schaffst du das, dass die Lacke zwei bis drei Wochen halten?! Gute Güte, bei mir hält nichts länger als ca. 12 Stunden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte grade auch klugscheißen, aber lese den Post viel zu spät. Ach menno ^^

      Löschen
    2. Vielen Dank euch beiden! Das erklärt alles! XD

      Ich weiß auch nicht, wie das bei mir funktioniert. Normalerweise ist bei meinen Nägeln eher das Problem, dass die Lacke rauswachsen wie Gelnägel :D Nach drei Wochen muss es dann echt runter, das sieht sonst ranzig aus aber mit Chipping oder eingerissenen Nägeln habe ich seltenst Probleme!

      Löschen
    3. Ich beneide dann mal ganz offiziell deine Nagelsubstanz. Aber natürlich auf doe positive Art.:)

      Löschen
  3. ich besitze welche habe mir aber geschworen keine mehr zu kaufen! die quali ist unterirdisch udn ich hab schon nach einem tag chippings und nach spätestens drei tagen muss alles ab weil der anblick unzumutbar ist. mit essie komm ich bis zu zwei wochen klar mindestens aber eine und das bei weniger als der hälfte vom preis. schde zwar um die schönen farben bei chanel aber was bringen mir die wnen ich sie nicht tragen kann :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt! Ich würde mir das auch nicht antun, wenn ich nicht solche Pattexnägel hätte. Trotzdem würde ich mir dann allermindestens Graphite kaufen <3

      Löschen
  4. Ich finde den Nagellack auch einfach wunderschön und habe mir sowohl Bel-Argus, als auch Azuré gekauft. Der Name Bel-Argus kommt übrigens von der dunkelblauen Färbung des Hauheuchel-Bläulings (fr. L'Argus bleu oder Le Bel Argus). Die ganze Kollektion ist nach Schmetterlingen benannt. Ein wirklich wunderschönes Exemplar und er dient wirklich zu Recht als Namenspate für den Nagellack.

    Dass Chanel Lacke bei dir 1 1/2 Wochen halten ist wirklich krass. Ich muss spätestens nach 2-3 Tagen umlackieren, weil dann schon die erste Absplitterung an den Spitzen da ist. Wobei ich so lange gar keinen Lack ertragen könnte. Dafür hab ich viel zu viel Auswahl und es kribbelt mich meistens schon nach zwei Tagen einen neuen zu tragen ^^

    Liebe Grüße
    Laya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die beiden Falter gerade mal gegoogelt. Ich habe es ja sonst nicht so mit fliegenden Kriechtieren aber die sind wirklich wunderschön!
      Ja wem sagst du das mit der Auswahl... bei fast 300 Lacken habe ich auch immer sofort ein schlechtes Gewissen, einen länger als eine Woche zu tragen aber ich bin einfach zu faul, um ständig neu zu lackieren!

      Löschen
  5. Ich hab Malice (irgendwo ....verlegt....das nervt mich total) und Taboo. Azuré ist total an mir vorbeigegangen. Hab ihn erst bemerkt, als er schon überall ausverkauft war. Hätte ihn mir aber eh nicht geholt. Bel-Argus erschien mir ganz stinknormal blau, weswegen ich ihn nicht beachtet habe. Sehr schöne Farben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Malice *____* Den hätte ich sooo gern gehabt aber hat einfach nicht sollen sein!

      Löschen
    2. Ich hab Malice über Douglas Wunschproduktfinder angefordert. Der wurde dann zu meinem nächsten Douglas geliefert. Hat auch insgesamt nur drei Wochen gedauert. Hab meiner Mutter auch einen geholt. Wirklich wunderschöne Farbe.

      Es besteht aber Hoffnung, eine Douglasmitarbeiterin meinte die Nachfrage war so riesig, dass Chanel offenbar drüber nachdenkt sie in der diesjährigen Herbstkollektion zu repremoten.

      Das ist tatsächlich ein Lack, den ich mir trotz des Preises als Backup holen würde.

      Löschen
    3. Ja die Douglas Wunschproduktsuche bemühe ich selbst ungefähr jeden Monat einmal und war bis jetzt immer mehr als nur zufrieden. Von dem tollen Service dürfen sich die Schrapneldas in den Fillialen gerne mal ein paar Scheiben abschneiden!

      Löschen
    4. hihi, ja da sagste was.

      Ich hatte kürzlich noch mal wegen Dragon angefragt, erfolglos. Aber kurz danach kam ja dein Blogpost und das Kleiderkreiselangebot. Jetzt warte ich darauf, dass er bald losgeschickt wird. <3

      Löschen
    5. Hmm, was mir beim nochmaligem Lesen deines Posts auffällt ist, wie eigenartig ich es finde, dass Taboo bei dir nur langweilig violett aussah.

      Ich gebe zu er ist ein Sonnenlack. Er erreicht auch nicht ganz, das was man in der Flasche an rötlichen Tönen sieht. Aber ich konnte gar nicht aufhören auf meine Nägel zustarren, wenn die Sonne draufschien. Und im Schatten waren zumindest die kleinen blauen Flecks immer sichtbar und er hat für mein Empfinden viel Tiefe.

      Von der Art hat er mich ein bisschen an OPI Every month is Oktoberfest erinnert. Weil Schimmer und Grundfarbe unterschiedlich sind, das auf dem Nagel eine andere Farbe ergibt als angenommen und im Licht dann wirklich eine hypnotische Wirkung festzustellen ist.

      Löschen
    6. "Ich hätte Azuré eh nicht gekauft" bla bla, grade entdeckte ich ihn mit 50% Rabatt. Da fand er schneller den Weg in meine Tasche, als ich gedacht hätte.^^

      Löschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫