Sonntag, 15. Januar 2012

Ellis Faas - ein Traum wird wahr

Salüt meine Paradiesvögelchen!

Letztes Jahr stieß ich auf die Kosmetik von Ellis Faas. Man las ja Unglaubliches, beinahe alle Produkte sind flüssigbasiert, die Farben inspiriert von Farben, die im Körper vorkommen und die Verpackungen sind an Patronenhüösen angelehnt.
Ich war sofort Feuer und Flamme und suchte überall im Netz, leider hielten sich die Ergebnisse doch stark in Grenzen, was mich nur neugieriger machte.
Gleichzeitig wusste ich aber, dass es immer ein Traum bleiben würde. Soetwas Exklusives und Tolles ist halt nur was für Make-Up Artists dachte ich mir. Trotzdem begann ich zu Sparen.
Und dann. Ja dann war es (irgendwann) soweit und ich konnte mir meinen großen Wunsch erfüllen. Man ist es ein tolles Gefühl, sich einen so großen Wunsch zu erfüllen, von dem man immer geglaubt hat, es nie zu besitzen!
Nach nur 4 Werktagen erreichte mich das Päckchen aus den Niederlanden und kreischend packte ich Folgendes aus:


Wuuuuh, das nenne ich mal Haul!
Ich LIEBE die Aufmachung! Und dieses tolle Prospekt. Und einfach die ganze Optik. Ich bin wirklich verliebt. Nach dem Klick kommt ihr zu dem bildlastigen Show&Tell-Swatch-Part :) Viel Spaß!
Was ich erstmal vorneweg sagen muss: ich war sehr freudig überrascht, dass ich nicht nur die Anleitung sondern auch das Prospekt auf Deutsch geschickt bekommen habe. Letzteres ist so wahnsinnig interessant, dass ich es regelrecht verschlungen habe. Hier ein kleiner Einblick, ich weiß nicht, inwieweit ihr das lesen könnt:


So und nun zu meiner Ausbeute.
Zunächst wäre da natürlich der Ellis Holder. Dieser kostet 25 € und bietet euch die Möglichkeit, 6 reguläre Stifte, 1 Foundation Skin Veil Pen und einen Puder zu verstauen.
Ich hatte ihn mir ehrlich gesagt viel größer vorgestellt, weil er auf allen Fotos einfach immer aussah wie eine Thermoskanne und ich daher auch mit einer solchen Größe gerechnet hatte. De Facto ist er ca. 20 cm hoch und 5,5 cm tief. Somit macht er sich im Handling sehr gut und passt auch optimal auf meinen Schminktisch :)


Weitere Fotos von meinem persönlich gefüllten Holder gibt es am Schluss dieses Blogposts.

Nun kommen wir zu den zwei Lidschatten, die ich mir ausgesucht habe.
Zunächst zeige ich euch hier mal die klassische Patronenhülse als Produktverpackung.


Ebenso wie die Lidschatten haben auch die Lippenstifte ein Synthetikpinselchen zum Auftragen, wie man es von verschiedenen Concealern (zum Beispiel dem Touche Éclat von YSL) kennt.
Einmal das unbenutzte Pinselchen und darunter dann die Benutzten.



Ich habe hier weder die Texturen der "Creamy Eyes" noch die der "Milky Eyes" gewählt. Mir war von Anfang an klar: WENN Lidschatten von Ellis Faas, DANN auf jeden Fall die "Lights". Schnell war auch schon mein Favorit im Warenkorb, die wohl einzigartigste Nuance E305. Irgendwie so wie MACs Blue Brown aber irgendwie auch nicht^^. Es gibt noch sehr viele andere tolle Lidschatten dieser Range, die ich mir gerne näher ansehen würde. Zunächst haben das Rennen wie gesagt die E305 und ein helles Platin-/Weißgold namens E301 gemacht.
Die Lights kosten jeweils 32 €. Die anderen beiden Texturen kosten jeweils 26 €.


Es ist wirklich faszinierend, ein flüssiges Produkt aufzutragen, das dann zu einer pudrigen Konsistenz trocknet. Hier kommt jeder verspielter Make-Up Junkie auf seine Kosten!

Außerdem mussten die Mascara und der Eyeliner mit, weil ich sehr neugierig auf die beiden Produkte war. Innovative Konsistenzen und Bürstchen? Immer her damit!



Hier ein kleiner Vergleich zwischen der Eyeliner-Spitze und dem Lidschattenpinsel.


Insgesamt wirkt der Eyeliner nicht ganz so fein wie mancher Pinsel. Aber der Lidstrich funktionierte überraschend gut. Und dass das flüssige Schwarz zu einem pudrigen matten Schwarz trocknet, fand ich auch ganz wunderbar. Das mochte ich schon an dem Catrice Liquid Liner.
Der yeliner kostet 26 €.


Der Bogen ist mir auf dei schnelle nicht ganz optimal gelungen. Aber für ein erstes Mal bin ich zufrieden, der Auftrag gelingt mir mittlerweile problemlos.

Von der Mascara bin ich nicht ganz so begeistert. Erstmal ist der Stiel ungewöhnlich lang, was zuerst merkwürdig ist. Aber davon abgesehen bereitete mir die Textur Probleme. Sie ist wirklich SEHR flüssig und SEHR geschmeidig. Und auch relativ schmierig. In der ersten Schicht macht sie die Wimpern schön lang aber nicht ganz so voluminös, wie ich das von anderen Mascaras kenne.
In der zweiten Schicht klebts dann ein wenig und die Wimpern lassen sich nicht mehr so schön kontrollieren.
Die Mascara kostet 23 €.


Es sieht alles in allem einfach merkwürdig aus xD. Ich mag die Mascara wirklich sehr sehr gerne als zweite Schicht über der essence Smokey Eyes Mascara, die beiden ergänzen sich optimal. So muss ich aber noch herumprobieren, wie sie am besten solo funktioniert.

Jetzt zum one and only Ellis Red.
Diese einzigartige Farbe (aka "das perfekte Rot", nämlich Blutrot) gibt es in allen drei Lippenstifttexturen, nämlich "Creamy Lips" (L101), "Milky Lips" (L201) und "Glazed Lips" (L301) und alle Lipenstifte kosten bei Ellis Faas übrigens 25 €.
Ich habe mich für die Milky Variante, also die L201 entschieden.


Verzeiht bitte den schlampigen Auftrag. Ihr seht hier zwei Schichten auf den Lippen, da die Milky Lips ja etwas transparenter als die Creamy Lips sind.
Ich zeige euch gleich noch einen Armswatch, gemeinsam mit dem Blush.

Zum besagten Blush. Ellis Faas bietet 4 verschiedene Farbtöne an, die auf den Fotos alle erstmal relativ nichtssagend sind. Ich habe mir daher das hellste, die S301 ausgesucht, weil es auf dem Foto sehr nach meinem Beuteschema aussah. Ein bisschen rosig, ein bisschen Goldschimmer. Bei sowas bin ich ja immer ganz vorne mit dabei.
Ein Blush kostet bei Ellis Faas 28 €.
Jetzt ist er da, ich habe eifrig herumprobiert und muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mit diesem Blush nicht warm werde. Ich persönlich habe mich bei der Verarbeitung sehr schwer getan, weil die Masse aus meiner Sicht viel eher pastös als flüssig ist. Sie ist wirklich verdammt dick und dadurch harmoniert sie nicht so toll mit dem Applikator wie die anderen Produkte.
Hier ein Bild des Applikators:



So und in dieser Spitze befinden sich jetzt einige kleine Löcher, durch die das Produkt austritt. Leider funktioniert das hier aufgrund der besagten Dickflüssigkeit nicht so gut, wie ich mir das vorgestellt habe und macht das Arbeiten hiermit doch sehr schwer.
Hinzu kommt die Farbe. Die hatte jetzt recht wenig mit dem zu tun, was ich mir anhand des Fotos auf der Website so ausgemalt habe. Es ist ein sehr einzigartiger Ton. Einerseits schon irgendwie ein pudriges Rosa, allerdings mit bräunlichem Einschlag. Den goldenen Schimmer sieht man während des Swatchens irgendwie gar nicht, da war ich erstmal enttäuscht. Aber auf der Haut aufgetragen entfaltet sich ein sehr schöner Schimmer, der sehr gut als Highlighter funktioniert.
(Links verwischt - Mitte normal aufgetragen - Rechts Ellis Red L201)



Auf diesem Foto habe ich neben der Mascara und dem Eyeliner eben auch besagtes Blush auf nackter Haut aufgetragen (keine Foundation und kein Puder darunter) und man sieht, wie das Blush meine Poren zugespachtelt hat.
In der Beziehung muss ich noch weiter damit rumprobieren, wie es für mich am besten klappt.

Weiter geht es mit Ellis Skin. Ich habe hier also einerseits bei der Foundation, in Form des Skin Veil Pens zugeschlagen und auf der anderen Seite natürlich auch das Puder gekauft.


 
Jetzt kommen wir nämlich zur Sensation meines ganzen Hauls. Die Foundation.
Wer Bourgeois Shangri-La schon ein wenig länger liest, weiß vielleicht, wie sehr ich Foundation verabscheue oder zumindest, dass ich in Face of the Days NIE Foundation benutze.
Das hat mehrere Gründe. Zum ersten HASSE ich den Effekt wie die Sünde. Dieses Zugeklebte, wo dann noch alle Gesichtshärchen eingefärbt und angeklebt sind. Widerlich!
Hinzu kommt, dass ich bisher einfach nicht meinen Farbton gefunden habe. MACs NC15 hat mir aus unerfindlichen Gründen nicht gepasst. Ich bin zwar blass, aber nicht SO blass, dass ich Bobbi Browns Alabaster nutzen müsste. Und NC15 war auch irgendwie hell genug, es sah nur einfach megascheiße aus. Irgendwas hat in dieser Farbe nicht gepasst und es war definitiv nicht der kühle Unterton, der ist schon ganz richtig gewählt gewesen.
Und so begab es sich, dass ich den Ellis Skin Veil Pen einfach blind in der hellsten Farbe kaufte. Je heller desto besser, lautete meine Devise. Ich war mir sicher, dass es nie und nimmer gut gehen würde, Foundation einfach ahnungslos im Netz zu kaufen. Aber wie gesagt. Mit einer zu hellen Foundation kann man immer etwas anfangen. Ob mischen, highlighten, etc. Irgendwas wäre mir eingefallen.
Jetzt erstmal ein paar Eindrücke zum Skin Veil Pen an sich:



Der Pen an sich ist leer. Man bekommt zwei gefüllte Patronen dazu, die man selbstständig einschrauben muss.
Erstmal vorneweg gesagt: das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich eine Frechheit. Man bekommt 2 mal 7 ml, also 14 ml für sage und schreibe 45 €.
(Im Vergleich bekommt man bei MAC immer so 30 ml für rund 30 €). Das ist doch mal ein Schuh!
Aber dann habe ich sie ausprobiert und war bekehrt.
Im Ernst: diese Foundation passt PERFEKT zu meiner Haut. Einfach PERFEKT!
Ich habe sie die vergangenen Tage ausprobiert, war damit in der Schule und auf der Arbeit und ich habe Komplimente bekommen, wie frisch ich aussehe oO. Sowas ist mir ja noch nie passiert!
Die Foundation ist wunderbar leicht, ich habe nicht gemerkt, dass ich eine trage (was ich sonst immer tue). Die Deckkraft würde ich als mittel bezeichnen. Sie deckt schon sehr gut ab, ist dabei aber irgendwie... ja, eben leicht. Es ist auf gar keinen Fall so eine dicke Spachtelmasse wie die Studio Sculpt von MAC, die ich noch hier rumfliegen habe. Im Gegenteil: sie ist angenehm flüssig, läuft nicht weg, lässt sich aber gut verteilen und einarbeiten und verbindet sich richtig schön mit der Haut.
Ich bin maßlos begeistert! Mein erster wirklicher heiliger Gral!


Links seht ihr also offensichtlich die Foundation, in der Farbe S101 und rechts das Puder in der ebenfalls hellsten Farbe S401.
Bei der Foundation habt ihr die Wahl aus 8 Nuancen, den Puder gibt es in 3 Nuancen.
Das ist im Vergleich keine große Auswahl, wie ihr merkt, aber Ellis Faas wirbt damit, dass sich die Ellis Skin Produkte mit der Haut verbinden und sich dem individuellen Hautton anpassen. Ja, das sagt irgendwie jeder, kennen wir ja auch aus der Drogerie aber nach meinem ersten Eindruck kann ich diese Aussage schonmal bestätigen. Beide Produkte schmilzen wirklich regelrecht auf der Haut und lassen sich schön einarbeiten. 
Ein Foto mit den beiden Produkten im Gesicht reiche ich nach, zu dem Zeitpunkt war das Licht schon weg, als ich die Fotos gemacht habe.



Hier seht ihr das Puder, das kommt als Refill, weil die leere Dose ja beim Holder schon dabei ist.
In der Anleitung stand drin, dass sich auf der Rückseite des Puderrefills ein Klebestreifen befindet. Bei mir war jetzt keiner, aber ist ja auch nicht so wichtig. Viel interessanter ist die Quaste. Ellis Faas sagt, dass die Quaste zwei unterschiedliche Lagen hat. "Die geflockte Schicht wird zum Auftragen des Puders benutzt, während die schwammige Schicht zum Auftragen der Foundation benutzt werden kann".
Habe ich jetzt beides nicht ausprobiert, ich finde Quasten an sich ziemlich eklig. Aber dennoch werde ich das in Zukunft ausprobieren, dieser Text macht neugierig :)
Das Puder an sich ist ein klassisches Soft Touch Powder, wie man es von zahlreichen Herstellern kennt. Samtig zart, unglaublich geschmeidig und sehr schön blendbar.


Zum Schluss noch ein paar Aufnahmen von dem schnieken Holder und der einzigartigen Mechanik:





Wenn man nämlich den unteren Teil des Holders dreht, schieben sich abwechselnd alle Stifte im Uhrzeigersinn nach oben, so dass man sie ganz leicht entnehmen kann. Macht auch wirklich Spaß zuzusehen :)

Noch ein abschließendes Wort zum Service.
Wie ich schon erwähnt habe, habe ich mich sehr gefreut, das gesamte Infomaterial in Deutsch bekommen zu haben. Was ich aber viel toller finde, ist eine andere Angelegenheit:
Ich saß also nichtsahnend auf dem Bett und bewunderte die schönen bunten Kartons und die tollen Produkte, da fiel mir auf, dass irgendwas nicht stimmte. Ich hatte 8 Stifte bekommen, anstatt den georderten 7. Das Blush S301 hatte ich doppelt erhalten. 
Ehrlich wie ich bin habe ich bei Ellis Faas angerufen, was es denn damit auf sich hat. Die Dame war wirklich sehr sehr nett und mir den Sachverhalt gleich erklärt:
Wenn ich das richtig verstanden habe, hat die aktuelle Fuhre Blushes in der Fertigung einen unterschiedlichen Füllstand erhalten und da hat man bei Ellis Faas aus Kulanz beschlossen, jedem Kunden zwei gleiche zu schicken, was natürlich viel zu viel ist, aber lieber zu viel als zu wenig, hieß es und die Kundenzufriedenheit geht immer vor. Das finde ich mal sympathisch!
Die Dame musste danach noch sehr lachen, weil ich wohl die Einzige war, die verwirrt angerufen hat anstatt das "Geschenk" einfach einzusacken.
Ich war dann sehr stolz auf mich, dass das Telefonat auf Englisch so gut geklappt hat. Habe ich noch nie gemacht :3

Jedenfalls habt ihr jetzt hoffentlich einen umfangreichen Blick auf die Marke. Ich bin wahnsinnig angetan, von den tollen, extravaganten Produkten und dem Service, der seines gleichen sucht. So gut aufgehoben habe ich mich selten bei einer Marke gefühlt und das auch noch ohne direkten persönlichen Kontakt sondern nur per Internet und Telefon!
Ich bin begeistert und habe mir fest vorgenommen, mir noch den ein oder anderen Lippenstift und zwei weitere Lights anzuschaffen.

Was sagt ihr zu Ellis Faas? Findet ihr das Konzept der Human Colours und das Design auch so toll wie ich?
Liebste Grüße,

Kommentare :

  1. Danke für diesen wirklich wunderbaren sehr ausführlichen Text. Das macht mich jetzt in der Tat neugierig, auch mal Ellis Faas auszuprobieren. Die Sachen sehen ja wirklich wunder wunderschön aus!

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gespannt auf ein Tragebild der Foundation!
    also ich lese jetzt zum ersten mal von der Marke. Im ersten Moment sahen die Patronen eher aus wie Kulis XD Aber im Gesamtbild mit dem Holder finde ich das mega cool!

    Die Produkte selbst reißen mich -von den Swatches her- aber erst mal so gar nicht vom Hocker :/

    Aber ich wünsche dir viel Spaß beim Spielen ^^

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für's Vorstellen - die Produkte sehen toll aus! :)
    Die Marke kannte ich bisher nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Schade das sich das Blush so schlecht verarbeiten lässt, denn die Farbe ist mein absolutes Beuteschema.^^ Und der Eyeliner ist auch cool... Und Ellis Red. Hach!

    Ich freu mich schon auf ein AMu mit dem E305.

    (P.s. Hab letzt Nacht für 40€ TBN Pigmente bestellt. Ich sollte aufhören deinen Blog zu lesen, das ist so verdammt teuer! o.O)

    AntwortenLöschen
  5. aaahhh neid liebe..verdammt..kein geld :D es wird nun ungeduldig auf den februar gewaretet.. :D außerdem erwarte ich noch meine tbn & illamasqua bestellungen <3 :D

    AntwortenLöschen
  6. man sollte übrigens eine allgemeine warnung aussprechen, dass dein blog arm macht! die letzten opfer deiner blogposts: rookie & ich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tse! Also da kenn ich ja ganz andere, VIEL schlimmere Blogs!
      Frechheit! x3

      Löschen
    2. aber du bist für mich die schlimmste anfixerin, weil ich auf deine meinung vertraue..! :D (schleimer..dennoch wahr!)

      Löschen
  7. Vielen Dank für diesen extrem ausführlichen Post. Mir ist die Marke bisher (außer mal hier und da davon gehört zu haben) eher unbekannt. Daher bin ich gespannt was Du im Langzeittest von den Produkten hälst.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte das Glück im FDG-Adventskalender den Milky Lips 301 zu gewinnen. Ich finde die Farbe absolut einzigartig, aber irgendwie riecht/schmeckt er so komisch. Ist das bei Dir auch so?
    Danke für die schöne Review.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, sehr schön, eine Kennerin :)
      Also ich muss leider sagen, dass meiner absolut neutral riecht und schmeckt. Der riecht/schmeckt nach rein gar nichts :(
      Insofern kann ich dich leider nicht beruhigen, das tut mir Leid!

      Löschen
    2. Ah, Dank' Dir für die Antwort und viel Spaß noch mit dem Set :)

      Löschen
  9. Wow, was für tolle Produkte und Farben! Ich habe schon oft von dieser Marke gehört, und finde sie sehr interessant und auch vom Design her klasse. Habe aber leider noch nichts selbst davon.

    Die Prdukte, die du dir ausgesucht hast, sehen auf jeden Fall sehr schön aus!

    AntwortenLöschen
  10. Die Lidschatten find ich ziemlich faszinierend! Kann mir aber vorstellen, dass da die Dosierung am Auge schwer sein könnte?!

    Hast dir aber auch sehr schöne Sachen ausgesucht :) Freut mich, dass du davon so begeistert bist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz im Gegenteil!
      Man dreht maximal 3 mal am Ende des Stiftes und dann kommt schon der Lidschatten und lässt sich ganz einfach auftragen! Es ist nicht so flüssig, dass alles gleich wegläuft, ich kann die Konsistenz schwer beschreiben. Eigentlich ist es mehr wie ein Concealer.
      Falls dich die Praxis dazu interessiert, klick doch einfach mal durch den pixiwoo YouTube Channel, Sam hat der Ellis Faas Kosmetik vor einiger Zeit mal ein ganzes Video gewidmet und eben auch den tollen E305 benutzt! :D

      Löschen
  11. Die Lippies reizen mich wirklich sehr... mal schauen,wann ich mir den ersten leisten kann :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich kenne Ellis Faas gar nicht, aber die Lidschattenstifte sehen interessant aus, E305 ist ja eine traumhafte Farbe!

    Ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst:

    http://schroedingerskatze.blogspot.com/2012/01/tag-lidschattenpaletten.html

    Liebe Grüße
    Schrödingers Katze

    AntwortenLöschen
  13. Oh, du scheinst ja wirklich sehr begeistert zu sein, liebe Goldie ;) Macht Spaß, den Text zu lesen :)
    Das Konzept mit den Human Colours finde ich ziemlich interessant und auch die Produkte sehen sehr gut aus - besonders die beiden Lidschatten und die Lippenfarbe ;) Aber das ist halt einfach nicht meine Preisklasse - ich bin nicht so fleißig am Arbeiten wie du ;) Und wenn, dann würde ich bei höherpreisigen Sachen wohl auch nicht gleich zu so einer "professionellen" Marke greifen ;) Habe ja kaum was von MAC oder so, das wäre dann wohl erstmal dran ;)
    Freue mich aber schon sehr auf AMUs! Die beiden Farben fallen absolut in mein Beuteschema :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  14. Bin heute auch - nach langer Zeit doch wieder - bei -Ellis Faas gelandet... Auch wenn es bei Beauty Bay etwas teurer ist - dort habe ich aktuell einen 10% Gutschein (Geburtstag) und mir zumindest mal das Ellis Red in Milky & Creamy Lips bestellt... darauf bin ich schon zu lange neugierig und glaube, es wäre das perfekte Rot... was Du über die Foundation sagst, klingt gut... meinst Du, das wäre auch etwas für glänzende Mischhaut? Sie scheint ja schön hell zu sein.. hach... vllt. spar ich mal auf eines der Sets... wobei 215 Euro schon nicht ohne ist *schluck*... nächstes Jahr mal oder so... Bist Du noch angetan von den Produkten?

    AntwortenLöschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫