Dienstag, 28. Mai 2013

Kat Von D True Romance Eyeshadow Palette "Ludwig"

Just heute kam eine neue Lieferung mit zwei Kat Von D Paletten bei mir an und da ich die Reihe ohnehin schon seit einer Woche fortführen möchte, kommt heute der mittlerweile dritte Teil online.
Heute möchte ich euch gerne die "Ludwig" Palette zeigen, die mich nie sonderlich interessiert hat, weil sie unter allen Kat Von D Paletten die neutralste ist, die die Funktion einer Nudepalette innerhalb des Sortiments übernimmt. Diese "paar Kupferfarben" fand ich den Aufwand irgendwie nicht wert, bis mich (wieder einmal) Josi schließlich Lügen strafte, indem sie zwei wunderschöne Ludwig AMus postete, die ihr hier und hier bewundern könnt.


Da traf es sich natürlich sehr gut, dass die "Ludwig" gemeinsam mit der "Beethoven" Palette die Einzige der alten Plastiketui-Palettenlinie ist, die derzeit noch über Sephora in den USA vertrieben wird. Über eBay konnte ich beide Paletten im letzten Monat für knapp 32 € schießen und das zusammen! MIT Versand! Normalerweise kostet eine ja schon $34! 


Wie ihr ja schon seht, enthält die "Ludwig" Palette ausschließlich Puderlidschatten was letztendlich ja auch der Grund dafür ist, dass sie gemeinsam mit der Beethoven die einzige der ursprünglich sieben Kat Von D Paletten ist, die nicht vom Markt genommen wurde.
Ich bin immer noch sehr traurig, dass die Verpackungen der "Ludwig" und "Beethoven" Paletten gleich gestaltet sind. Zumindest eine hätte man ja abändern können. Das ist jetzt irgendwie asymmetrisch im Vergleich zu den anderen sieben Paletten und das stört meine ausblancierte perfektionistische Kosmetikader echt extremst. Aber ich bemühe mich, darüber hinwegzusehen und an dieser Stelle zu den Lidschatten an sich zu kommen.
Zwar wirken die Farben ersteinmal alle sehr hell und unscheinbar aber das ändert sich schlagartig, wenn man zum ersten Mal begierig in die streichelzarten Texturen patscht.

 

Wie man es bereits von Kat Von D's Paletten gewöhnt ist, ist auch hier die Farbzusammenstellung total perfekt gelungen und lässt keine Wünsche offen (zumindest bei mir nicht und ich würde mich in dieser Hinsicht als mindestens anspruchsvoll bezeichnen).
Um ehrlich zu sein würde ich sogar noch weiter gehen. In meinen Augen ist die "Ludwig" Palette wirklich perfekt für Kat Von D Einsteiger geeignet. Die acht Lidschatten sind genial auf einander abgestimmt, die Texturen sind wie immer traumhaft (ein qualitativ hochwertiger Mix aus Pigmentierung und kinderleichter Verarbeitung) und die Farben sind zudem noch sehr einzigartig.
Hinzu kommt, dass die Kombinationsmöglichkeiten schier unendlich sind. Neben den schönen Farblidschatten, gibt es einen sehr schönen Highlighterton und zwei matte, dunkle Lidschatten, mit denen man die Lidfalte hervorragend schattieren kann. Hier ist für jeden etwas dabei und zwar auch noch für jeden Anlass. Große Klasse!



Zum Design habe ich nicht nur heute sondern bereits in den vorangegangenen Blogposts sehr viele Worte verloren, ihr wisst also mittlerweile schon, dass ich begeistert bin.
Zudem empfinde ich das Plastiketui durch die Bank weg sehr funktional und vor allem stabil. Ich habe die Paletten oft auf Reisen mit, weil sie bei allen positiven Eigenschaften auch noch praktisch (großer Spiegel im Deckel!) und sehr handlich sind. In absoluten Notfällen kann ich sogar mal die Synthetikpinselchen gebrauchen. 


Wie gewohnt sind die Namen wieder sehr kreativ und passend gewählt und ebenfalls wie gewohnt, enthält auch die Ludwig Palette wieder einige Lidschatten, die der passionierte Sammler bereits aus anderen Paletten kennt. "Lucifer", das matte Schwarz der Marke ist wie schon einmal erwähnt ebenfalls in "Beethoven", "Gypsy", "Metal Orchestra" und "True Love" enthalten. "Tequila" kennt man ebenso bereits aus der "Beethoven" Palette und "Leather" habe ich euch schon einmal in der "Angeles" Palette gezeigt.


"Lucifer" ist das bereits tausendfach erwähnte matte Schwarz von Kat Von D. An dieser Stelle bin ich mal so frei, mich selbst zu zitieren:

"Lucifer" ist das bereits angesprochene matte Schwarz, wie es eigentlich jede mir bekannte Kosmetikmarke im Sortiment hat. "Lucifer" gefällt mir deshalb so gut, weil es eine ähnliche Textur wie MAC "Carbon" besitzt. Es lässt sich schön kontrollieren und aufbauen, ist dabei aber nicht ganz so zart wie "Carbon".


"Orbi" ist eine gigantöse Knallerfarbe und mein geheimer Favorit der Palette. Hier handelt es sich um einen diffus schimmernden Oliveton, in dem je nach Lichteinfall immer mal wieder ein warmer Goldschimmer aufblitzt.


"Dimebag" ist ein ebenfalls genialer Ton. Hierbei handelt es sich um ein Lindgrün mit intensivem Goldschimmer, den man erfreulicherweise auch sehr schön auf dem Swatch erkennen kann. "Dimebag" weist die gleiche buttrige Textur auf wie auch schon "Orbi".


"Tequila" ist ein wirklich hübscher Highlighterton mit leichtem Satinfinish. Die Farbe würde ich als helles, blasses Bananengelb beschreiben, allerdings sieht man von der Trägerfarbe ausgeblendet nur noch sehr wenig, was der Sinn und Zweck eines Highlighter ist.


"Clay" ist eine sehr spezielle Farbe. Der Grundton ist ein mattes, helles Ockerbraun mit vereinzelten goldenen Glitzerpartikeln. Ich vermute, dass er sich gut in der Lidfalte macht. Solo aufgetragen sieht man von ihm meist nicht viel. Auf meiner Haut sieht man noch einen blassen Hauch Farbe aber das auch nur, weil ich so blass bin.


"Downtown" hat wieder diese buttrige Textur, die die meisten Schimmerlidschatten von Kat Von D besitzen. Hierbei handelt es sich um ein Roségold bis helles Kupfer.


"Baroque" ist deutlich brauner, bronziger und weniger metallisch als "Downtown" und deshalb unter anderem der perfekte Übergangston zwischen "Downtown" und "Leather" für ein kupfernfarbenes Smokey Eye.


"Leather" ist die Art von Lidschatten, die mich immer wieder aufs Neue überrascht. Der Name trifft die Farbe recht gut, es ist ein dunkles, mattes Espressobraun. Besonders toll finde ich den Lidschatten aufgrund seiner unkomplizierten Textur, denn das kenne ich nur von äußerst wenigen matten Lidschatten.

Mein Fazit fällt also dieses Mal sehr deutlich aus. Im krassen Vergleich zu anderen, sehr speziellen Kat Von D Paletten wie beispielsweise der "Adora - Love and Fury" Palette ist die "Ludwig" ein perfekter Allrounder und nicht nur für Anfänger und Fortgeschrittenen gleichermaßen geeignet sondern bedient auch noch beide Schienen "Nude" und "Dramatisch" meisterhaft. 
Das Schöne an dieser Palette ist wie gesagt, dass man sie zur Zeit noch sehr gut bekommt. Wer sie also noch nicht besitzt, sich aber schon immer für Kat Von D und ihre Kosmetiklinie interessiert hat, sollte hier UNBEDINGT zuschlagen. 
Da die Sephora Eigenmarke Kat Von D nur im US-amerikanischen Sephora Sortiment zu erwerben ist, ist man hier gezwungen entweder bei eBay zu bestellen oder Bekannte/Verwandte/Amerikareisende zu fragen oder sie ab und an mal günstig bei Kleiderkreisel zu erwischen.

Eine Palette kostet bei Sephora US $34 und enthält 8 Lidschatten á 1,4 g.


Besitzt ihr die Kat Von D "Ludwig" Palette? Wenn ja, seid ihr ähnlich begeistert wie ich? Wenn nein, hättet ihr sie gerne?
Liebste Grüße!


Kommentare :

  1. ludwig und beethoven sind die besten kat von d paletten meiner meinung nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja qualitativ ohne Frage! Vor allem die fehlenden Cremetexturen sind natürlich ein enormer Vorteil. Ich muss aber sagen, dass ich von der Farbzusammenstellung Gypsy und Memento Mori am tollsten finde!

      Löschen
  2. Oh Gott, dein Cursor, das fällt mir ja jetzt erst auf! Wie süüüß!!!
    Aber zum Thema, die Paletten sind echt super und ich guck auch immer mal wieder bei ebay, hatte aber leider noch nie Glück. Du hast sie auch ersteigert oder hattest du einen bestimmten Shop?!

    AntwortenLöschen
  3. Die Palette wär auch was für mich! *_*

    AntwortenLöschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫