Montag, 13. Mai 2013

Kat Von D True Romance Eyeshadow Palette "Metal Orchestra"

Guten Morgen meine Paradiesvögelchen!

Eine neue Woche bedeutet auch einen neuen Kat Von D Palettenpost und außerdem haben wir uns diesen Blogpost nach der gestrigen Aufregung auf dem Blog auch redlich verdient, denn wie manche schon auf Twitter mitbekommen haben, wird auch der nächste Blogpost ziemlich ziemlich aufregend!
Für diesen Blogpost habe ich mich für die Metal Orchestra Palette entschieden, da ich ja ganz wild mischen will. Nach der Angeles Palette zum Auftakt dieser kleinen Kat Von D Reihe wird es heute etwas smokyer und düsterer, so wie man es von Kat Von D gewohnt ist.



Wie auch die Angeles habe ich mir die Metal Orchestra in meinem Amerika-Urlaub im Sommer 2011 gekauft und damals funktionierte logischerweise auch noch der Cremelidschatten. Wie in eigentlich allen anderen Paletten ist das nun nicht mehr Fall aber wie ich es auch schon im Angeles Blogpost angesprochen habe, stört mich das hier überhaupt nicht, weil "Slayer" ein nicht gerade besonderes Silber ist. 


Die übrigen sieben Lidschatten weisen wieder die gewohnte Kat Von D Qualität auf und was ich besonders toll finde ist, dass die Blautöne wirklich sehr einzigartig sind. Zudem sind sie toll aufeinander abgestimmt, was zwar irgendwie Sinn macht aber ich kenne das dennoch nur von sehr wenigen Paletten in meinem Besitz. 
Hinzu kommt das wie immer sehr extravagante und schöne Design der Palette aus Kats Feder.





Wie immer enthält auch diese Kat Von D Palette 8 Lidschatten zu jeweils 1,4 g und hat bei Sephora $34 gekostet, als sie noch erhältlich war. Und weil die Frage immer wieder aufkommt: ja es handelt sich um das amerikanische Sortiment. Zwar gehörte die Metal Orchestra neben den True Love, Beethoven und Ludwig Paletten zum Standardsortiment der Marke, doch ist sie nun auch aus dem Verkauf genommen worden. Zur Zeit kann man bei Sephora von den ursprünglichen Paletten nur noch die beiden zuletzt genannten kaufen. Ich vermute mal, dass das damit zusammenhängt, dass Beethoven und Ludwig keinen einzigen Cremelidschatten enthalten, der austrocknen könnte.
Ansonsten konzentriert man sich ja nun auf die neuen Paletten im Metalletui (ebenfalls ohne Cremetexturen).




Auch hier ist die Namenwahl der Lidschatten meiner Meinung nach wieder sehr cool. Ich bin mir nicht sicher, ob Kat mit "Thrasher" wirklich das weltberühmte Skateboard-Magazin meinte aber es würde irgendwie gut passen. Mit "Lucifer", "Razor Gray" und "Glock" sind im übrigen drei Lidschatten dabei, die der passionierte Kat Von D Sammler bereits aus anderen Paletten kennt. "Lucifer", das matte Schwarz, ist dabei der Spitzenreiter, denn das ist neben der Metal Orchestra noch in der Gypsy, Beethoven, Ludwig, True Love und Sinner Palette enthalten.


"First Class" ist ein minimal krümeliges, sehr stark schimmerndes Off-White. Obwohl es durch den krassen Schimmer sehr weiß aussieht, ist die Grundfarbe ein gelbstichiges Creme, was es für mich als Highlighter definitiv brauchbarer macht als ein pures Weiß.
Die Swatches sind wieder auf der Urban Decay Primer Potion entstanden!


"Techno" weist die gleiche leicht krümelnde Textur wie auch "First Class" auf und ist dabei ein elektrisches Mittelblau mit kleinen Glitterpartikel, die auf dem Lid nicht stören.


"Thrasher" ist ein satiniertes dunkles Jeansblau mit deutlichem Violettstich. Hier gefällt mir die Textur wirklich herausragend gut. Sie lässt sich gut kontrollieren und aufbauen und problemlos verarbeiten.


"Dagger" ist ein sehr glitzeriges und sehr dunkles, geschwärztes Blau. Schade, dass es sich nicht so gut fotographieren lässt. Ich habe aber diese ziemlich krass kontrastierten Swatches von Lady Crow gefunden. Da seht ihr mal, wie die Lidschatten im richtigen Licht abgehen!


"Lucifer" ist das bereits angesprochene matte Schwarz, wie es eigentlich jede mir bekannte Kosmetikmarke im Sortiment hat. "Lucifer" gefällt mir deshalb so gut, weil es eine ähnliche Textur wie MAC "Carbon" besitzt. Es lässt sich schön kontrollieren und aufbauen, ist dabei aber nicht ganz so zart wie "Carbon".


"Glock" ist ein kaltes, silberschimmerndes Dunkelgrau mit sehr weicher und leicht zu verarbeitenden Textur. 


"Razor Gray" finde ich vor allem im Kontrast/Vergleich zu "Glock" sehr cool. Im Vergleich dazu wirkt dieses helle Silber hier nämlich schon fast warm, was man meiner Meinung nach nicht so oft zu Gesicht bekommt. Die Textur hier erinnert mich stark an den "Bellbottom" Lidschatten aus der Angeles Palette. Bei gleicher Qualität und den gleichen Verarbeitungseigenschaften weist der Lidschatten eine geringere Pigmentierung und wirkt dadurch subtiler.

Wie schon beim letzten Mal habe ich auch hier den Cremelidschatten nicht mitgeswatcht. Einerseits aus Unlust und andererseits aufgrund der Unmöglichkeit, den Lidschatten überhaupt auf den Finger/Pinsel zu bekommen. Also glaubt nicht, ich hätte es nur vergessen! :D


Ja das war es mit dem Metal Orchestra Blogpost. Abschließend lässt sich sagen, dass ich die Palette toll zusammengestellt finde (so wie eigentlich jede Kat Von D Palette). Man sieht einfach, dass man sich hier wirklich Gedanken gemacht hat, ein sinnvolles Konzept zu entwickeln. Die Farben sind wie oben schon angesprochen schön aufeinander abgestimmt und durch ihre Einzigartigkeit lassen sich vielfältige Smokey Looks mit der Palette schminken. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass auch erklärte Blaue-Lidschatten-Hasser etwas mit der Palette anfangen könnten :)

Was sagt ihr zu der Metal Orchestra Palette? Habt ihr sie vielleicht selbst?
Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Liebste Grüße!


Kommentare :

  1. Die Kat von D-Paletten sind immer so schön anzusehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsche palette!
    Sehr tolle blaue farben = D

    AntwortenLöschen
  3. Du bringst mich noch in den Ruin. Das ist, wie die Angeles auch schon, eine Palette, die mich im Internet bislang nie so begeistern konnte. Von den Swatchen gefällt sie mir aber wirklich gut und die Tatsache, dass es einen Lidschatten gibt, der Slayer heißt spricht eh für sich. Egal ob er funktioniert oder nicht!
    Ich fürchte das haben muss Gefühl wird von jedem Kat von D Paletten Post von dir schlimmer. Vielleicht ergattere ich ja noch das ein oder andere Stück auf Kleiderkreisel oder eBay.

    Ich freue mich übrigens sehr über deine Reihe! Die Paletten fand ich schon immer sehr schön, aber ich hatte nie so einen rechten Überblick welche es gibt und wenig Motivation mir diesen zu verschaffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sehr schön! Genau so war es geplant: einen geordneten Überblick über alle Paletten geben.
      Es freut mich sehr, wenn ich mit dieser Reihe doch noch wenigstens ein paar Leuten weiterhelfen kann :)

      Löschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫