Mittwoch, 26. Januar 2011

Zuckersüß und Kalorienarm

Mich erreichte neulich ein Paket auf das ich so sehnsüchtig gewartet habe, wie auf wenig andere. Ei was homma denn doa? Zuckertabletten! Und alle Insulinpumpen können getrost weggeworfen werden! So sehen die Verpackungen aus, sehr viel hübscher als die durchschnittliche Paracetamolbox oder?

Ich bin nicht das Übergirly mit einem komplett pinkgestrichenen Zimmer und Wendypostern an den besagt pinken Wänden, aber hier schlägt mein Herz merklich höher. Wirklich zuckersüß.
Bemerkenswert finde ich außerdem das Päckchen an sich. In Zeiten, in denen man schon einen gänzlich schwarzen Karton UNGLAUBLICH individuell findet, hat mich dieses Stück Pappe doch wirklich aus den Latschen gehauen.



Wenn doch nur mehr Päckchen so hübsch aussehen würden.... Generell bin ich von dem Design schwer angetan. Ich kann meinen Blick nur schwer lösen. Alles ist so liebevoll detailliert zurechtgemacht. Und ich bin ja so für Merchandising-Scheiß zu haben. Beispielsweise greife ich immer beherzt in eventuelle Plastikdosen mit CDU-Kugelschreibern, AOK-Luftballons, Ansteckern und Apotheken-Traubenzuckern. Von IKEA-Bleistiften mal ganz zu schweigen. Und als hätte Amy Doan, die sugarpill gegründet hat, gewusst, legt sie in jedes Päckchen sehr süße kleine Goodies und sogar ein Sample (!) rein.


Ich möchte an dieser Stelle auf das Sample aufmerksam machen. Sogar der Tackernagel ist pink! Wie geil ist das denn? Außerdem finde ich es unheimlich knorke, dass man das Sample nicht in diesen beknackten Drogenplastiktütchen bekommt. Ich bin ein ganz ganz ganz großer Fan der Gesamterscheinung (pinkfarbenes Seidenpapier lässt grüßen!) und nun zu meinen erwirtschafteten Produkten:


(Caro, deinen Einkauf habe ich nicht mit fotographiert, weils ja nicht mir gehört :D). Ihr seht hier die beiden Palletten Sweetheart (links) und Burning Heart. Im Sortiment befindet sich außer diesen beiden noch eine Dritte, allerdings brauchte ich diese nicht, da es insgesamt 9 gepresste Lidschatten von sugarpill gibt, dementsprechend hätte ich 3 doppelt und die einzige fehlende Nuance (ein mattes Schwarz) war nicht der Reißer. Davon habe ich echt genug hier rumzuschwirren. Swatches und Eindrücke gibt es demnächst bei einer Tasse Kaffe und der nächsten Schmankerl-Zeit.
Macht euch sugarpill auch so an, wie mich? Habt ihr selbst schon Schätze erworben oder gibt es etwas, dass ihr noch UNBEDINGT haben müsst?

Zuckersüße Grüße,
(die große Dichterin)


Kommentare :

  1. aus den Latschen kipp**

    Noch konnte ich mich immer zurückhalten bei sugarpill,..aber wenn ich das jetzt so sehe..isses um mich geschehen! Ich muss jetzt einfach bei meiner Landsgenossin bestellen ROFL :D

    AntwortenLöschen
  2. Nach meiner Bestellung hier könnte ich gleich nochmal bestellen und zwar das gesamte Sortiment. Ich bin ein riesiger Fan :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh sehr geil, die geben sich wirklich Mühe mit Verpackung und Design...einfach stylish :)
    Ich habe mich zuvor nie großartig mit Sugarpill beschäftigt, aber ich glaube, das sollte ich nachholen ^^

    Ich finde deinen Blog übrigens echt klasse, quasi zum anbeißen ^^
    liebe Grüße
    lindchensworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank :D
    Ja, sugarpill ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

    AntwortenLöschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫