Freitag, 2. März 2012

5 Beauty-Macken

Oh man. 5 Beauty-Macken. Ernsthaft?
ALS OB ICH MICH BESCHRÄNKEN KÖNNTE!
Ich bin eine Ausgeburt der Merkwürdigkeiten, vor allem oder gerade wenn es um mein Herzblut-Hobby geht.


Ich habe diesen TAG wahnsinnig gern bei so vielen Bloggerinnen verfolgt, deshalb freue ich mich auch sehr, ihn jetzt mal zu beantworten, nachdem ich Rookie nahezu angefleht habe, mich doch bitte zu taggen. Wir wollen doch nicht mit Konventionen brechen :D Meine Absonderlichkeiten nach dem Klick!

1.) Wie es Rookie schon erwähnt hat, bin ich äußerst sammelaffin (und das ist noch nicht-psycho ausgedrückt). Ich kann es einfach AUF DEN TOD NICHT AB, wenn ich meine Schublade aufziehe und drölfzig Lippenstifte von MAC und nur einen von Dior vorfinde. Das wurmt mich tierisch. Ich habe einfach so einen Vervollkommnungsdrang und das hatte ich schon immer.
Du tauschst deine Pokémon-Karten? Schön! Ich war immer der Nerd, der seine Sammlung mahnisch an die Brust gepresst und NIE getauscht hat. Gleiches galt auch für Diddl-Blätter.
Gleiches und gleiches habe ich gerne gesammelt, geordnet und vor allem KOMPLETT beieinander.
(Meine Illamasqua Lacke konnte ich erst in mein Nagellackregal einsortieren, als es mehr als 3 wurden. 1 ist traurig, 2 sind eine Möchtegernsammlung und 3 ist so pseudo-asymmetrisch. Nein, es müssen mindestens 4 sein!!)

2.) Abgesplitterter Nagellack geht GAR nicht. Ich trage stets Fingerpflaster bei mir, damit ich es kunstvoll überkleben kann, sollte mal ein Lack chippen. Passiert es, bevor ich aus dem Haus gehe, lackiere ich selbstverständlich alle 10 Nägel komplett ab. Ich kann überhaupt gar nicht nachvollziehen, wie manche Weiber ewig mit ihren absolut ekelhaften und zerfledderten Lackbefleckten Fingernägeln in die Öffentlichkeit gehen können und wie sie sich scheinbar gar nicht schämen! Fürchterlich!

3.) Ich könnte ohne Probleme ungeschminkt bis ans Ende der Welt wandern (es würde nur an meiner Kondition scheitern). Ich finde mich ungeschminkt sehr hübsch und fände es auch furchtbar, wenn es anders wäre, denn das bin ich. Sprüche wie "Ungeschminkt bin ich total hässlich, nur geschminkt bin ich hübsch *kicher*" finde ich abschreckend.
Mein nacktes Gesicht ist ein wichtiger Teil von mir, denn in "diesem Zustand" verbringe ich wohl die meiste Zeit meines Lebens.
Um was es bei diesem Punkt aber eigentlich gehen sollte: ungeschminkt ist gar keine Diskussion. WENN ich mich aber schminke, kann ich unter keinen Umständen auf meine pechschwarzen Wasserlinien verzichten. Die gehören zu mir seit ich 14 bin und daran wird sich (zumindest in naher Zukunft) nichts ändern. Auf Mascara und alles andere kann ich getrost verzichten, nur nicht auf meinen geliebten Kajal!

4.) Ich liebe meine Haare, obwohl ich nicht viel für sie tue (aber auch das nur aus Liebe und mit bestem Wissen!) und für nichts und niemanden (auch für kein Geld der Welt) würde ich sie mir anders (oder noch schlimmer: DUNKEL!) färben.
Meine Haarfarbe ist mir heilig und auch wenn ich in Sachen Zukunft eigentlich nichts genau vorraussagen kann, weiß ich, dass ich jede Situation goldblond bewerkstelligen werde.
Und sie sollen noch VIIIIIEL länger werden. Aktuell reichen sie mir schon bis zur Taille aber Hüfte ist auf jeden Fall drin ^___^

5.) Wie ihr sicherlich bemerkt habt, gibt es zwei Dinge, an denen ich einfach echt nicht vorbeigehen kann und das sind Pigmente und Mineral-Produkte. 
Eine andere Macke, die besonders eng mit dieser hier verknüpft ist, ist meine perfide Ordnung. Ich sortiere stets nach Einsatzbereichen und innerhalb dieser Kategorien ordne ich nochmal nach Marke und Farbe.
Mein Zimmer ist das reinste Chaos und ist immer unordentlich aber meine Schminke steht stramm xD

Ja, das waren meine Merkwürdigkeiten.
Ich verzichte jetzt mal darauf noch weiter zu taggen, denn mittlerweile war ja irgendwie jeder schonmal dran. Falls doch nicht, fühlt euch trotzdem getaggt xD

Liebste Grüße!

Kommentare :

  1. Ich krieg es nicht hin meine Nägel ohne Absplitterungen oder Macken auszuführen.
    Heute hatte ich ne Verabredung. Lackiere mir die Fingernägel meine Schwester bringt mir das Telefon und BÄM haut sie mir die erste Macke rein. Das konnt man da noch retten. Aber als ich etwa 15 Minuten aus dem Haus war splitterte schon was ab ....ka was ich falsch mache. Ich benutze meine Hände zuviel oder so ^^
    Ich bin da glücklicherweise schmerzfrei.

    Aber die Liebe zu pechschwarzem Kajal kann ich nachvollziehen, früher war das das einzige Produkt was wichtig war. Heute seh ich das etwas anders. Aber schwarzer Kajal ist immernoch das einzige was IMMER in meinem Schminktäschchen zu finden ist, egal wo ich hingehe.

    wieso dachte ich die ganze Zeit, dass deine Haare blondiert sind? Ich färbe, töne auch nicht herum. Hab ich als ich in der Zeit 16-18 gemacht. Danach wurden die Haare kurz geschnitten und seitdem wachsen die, alle paar Jahre kommen mal 20cm ab und dann dürfen sie weiter wachsen. Aktuell gehen sie bis zum Steiß.
    Ich bin mir nicht sicher, ob sie länger werden dürfen ^^

    Und deine ordnund im Schminkbereich find ich bewundernswert. Ich habe alle Einzellidschatten in eine Schale geworfen und fische zur Zeit täglich mit geschlossenen AUgen zwei raus und verarbeite sie in ein einem AMU (Ok einmal hab ich auch nen lilabräunlichen Lidschatten als Blush missbraucht)....das macht Spaß, ich benutze Lidschatten, de sonst rumliegen und gewinne neue Erkenntnisse (lilabrauner Lidschatten, als Blush funktioniert ausgezeichnet an mir, wer hätte das je vermutet, grün geht aber nicht ^^), was mir steht und was nicht.

    Danke für's Ausfüllen ich mag sowas. Spleens anderer Leute sind fast so interessant, wie die eigenen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Bei Punkt drei kann ich total zustimmen. Ohne schwarze Wasserlinie geht nichts, wenn ich mich geschminkt im Spiegel sehe und sie nicht habe bin ich quasi nicht ich. " Sie gehört zu mir seit ich 14 bin"; genau den Satz habe ich auch schon mal so geschrieben und des öfteren gesagt. Ohne schwarzen Kajal (Feline oder Avon Supershock), ohne mich :)

    AntwortenLöschen
  3. "kann ich unter keinen Umständen auf meine pechschwarzen Wasserlinien verzichten" - das unterschreibe ich mal so x) Unser Verhältnis (also das des Kajals und mir) fing allerdings erst an als ich 15 war.
    Und das mit den abgesplitterten Lacken...furchtbar. Wenn man sich nicht um seine Nägel kümmert, dann soll man sie erst gar nicht lackieren - sieht immer noch besser aus als abgebröckelter (oder noch schlimmer abgeknabberter *würg*) Nagellack.

    AntwortenLöschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫