Donnerstag, 16. Juni 2011

Was ist Make-Up für euch?

Heite mal ein bisschen Blubb Blubb. Ich ernte immer wieder schiefe Blicke und ungläubige Kommentare, warum ich mir so viel Zeug kaufe, was ich doch unmöglich benutzen kann. Gelber Nagellack, okay. Roter Lidschatten, naguuut. Aber BLAUER Lippenstift? Warum? Darum:


DAS ist für mich Make-Up. Mich neu entdecken, neu erfinden, mit allen möglichen Farben, Formen und Texturen zu spielen, zu experimentieren. Ich möchte mehr darüber lernen und besser werden und das kann man nur durch üben, üben, üben. Und das macht SO Spaß! Mir blutet immer das Herz, wenn ich auf einem Blog reinen Alltag lese. Das ist nicht das, was ich mit Make-Up identifiziere und erreichen will.
Aber wie geht es euch bei dem Thema?

Was ist Make-Up für euch?

Ist es für euch auch ein Reiz, der Inbegriff einer neuen Identität, die man abends einfach wieder abwaschen kann oder nur eine "Verschönerung", eine "Aufwertung" eures genetischen Ausgangsmaterials?
Ich weiß, dass solche theoretischen Bla Bla-Posts für euch eher langweilig zu sein scheinen und ich wohl nicht mit vielen Meinungen diesbezüglich rechnen kann. Aber es interessiert mich so sehr :)
Viele Grüße!

Kommentare :

  1. Eben nicht langweilig!
    Weil dein Thema so gar nicht und eigentlich doch total in meine derzeitigen Gedanken zum Bloggen passen. Blogge ich nur über Makeup, ist das genug für einen Blog, genug für mich? Nein, ist es nicht.

    Und dann lese ich deinen Beitrag und finde, dass du sowas von recht hast, denn Makeup ist wundervoll, jeden Tag kann und darf es neu sein, und ich darf damit tun was ich will. Genau diese Art von Kreativität zeigst du hier mit deinen AMUs, deiner Individualität, die du dir einfach nimmst, und das ist toll!

    So, wird Zeit, dass ich mal meine Blog-Gedanken aufräume und niederschreibe.

    Und die blaue Lippe da oben sieht top aus!
    LG Petra :)

    AntwortenLöschen
  2. die blauen lippen sehen toll aus.
    für mich bedeutet make-up mich ständig neu zu erfinden, meine outfits durch verschiedenste make-ups aufzupeppen, gerne mal extrem und anders. es einfach ein zeichen von individualität und kreativität.

    AntwortenLöschen
  3. :D Sehr schöner Post! Ich seh es genau wie Du. Und natürlich kann ich nicht alles aufbrauchen, was ich habe (und auch nicht das, was ich noch alles kaufen werde). Aber darum geht es ja auch schließlich nicht. Versteht halt nicht jeder...

    AntwortenLöschen
  4. Make-Up ist für mich das Spielen mit der Farbe, das Ausleben einer Idee. Auch wenn ich nicht immer Make-Up trage, lebe ich meine Kreativität gerne aus. Ich kaufe an sich Produkte, die ich gar nicht benötige, allein aus dem Grund, weil ich es ausprobieren möchte, die Textur kennenlernen und einfach neue Ideen zu entwickeln.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich würde Make-Up jetzt nicht unter der Kategorie "damit erfinde ich mich oder meine Identität neu" einordnen. Make-Up ist für mich tatsächlich eher eine Aufwertung, eine Verschönerung, eine Art Dekoration für mein Gesicht, meine Nägel. So wie schöne Blumen in einer tollen Vase mein Zimmer aufwerten halt.
    Sie heben mein Gesamtbild optisch hervor. Lassen es gepflegter und frischer erscheinen. Ich würde sagen, ich unterstreiche mit Make-Up höchstens meine Identität und meine Optik. Es ist für mich nicht der Inbegriff meines Lebens und ich muss zugeben, dass ich auch nicht jeden Tag Make-Up auftrage. Natürlich experimentiere ich gerne und ich kaufe mir auch sehr viele Sachen und lebe meine Kreativität damit in meinem Gesicht oder sonst wo aus ^^ Aber sie ist nicht meine Identität.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke euch vielmals für eure sehr interessanten Beiträge zu dem Thema :) Es freut mich wahnsinnig, dass ihr meine Argumentation nachvollziehen und zum Teil sogar unterstützen könnt, aber auch über die neuen Gedankengänge und -anstöße bin ich sehr dankbar.

    Und vielen Dank für die Komplimente zu den Lippen. Ich finde auch, dass der Lippenstif mit Gloss nochmal richtig was her macht. Das Foto MUSSTE deshalb sein.

    <3

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Thema.^^

    Für mich bedeutet Make Up schlicht und ergreifen das ich mich genug liebe um mich mit mir zu beschäftigen, und mich nicht scheue meine Augen oder Lippen zu betonen, obwohl das die Wahrscheinlichkeit erhöhen könnte das mich nur deshalb jemand ansieht.

    Es ist also eine Art Selbstakzeptanz... Und gelebtes Girlie-Dasein. xD

    Und das Foto ist der Hammer! Total Effektvoll und großartig!^^

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch deiner Meinung :-)
    Für mich ist Make-Up sich neu zu erfinden und sich mit sich selber beschäftigen.
    Viele Fragen mich ob es mir nicht langweilig wird mich jeden Tag zu schminken, aber das ist es definitiv nicht :-)
    Man kann die verschieden Facetten seiner Persönlichkeit mit Make-Up ausdrücken.
    Ich z. B. fühle mich als ganz anderer Mensch wenn ich statt natürlich betonte Augen rote Lippen trage :-)


    lg Marija
    http://maarija-mode.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

♪ Viiielen Dank für die Bluuumen ♫